Bürgerverein Bürger gegen Fluglärm e.V. - News / Artikel vom Verein / Schutz der Nachtruhe hat Vorrang

http://www.laerminosterath.de/index.php?area=1&p=news&newsid=1007


Sie befinden sich hier:  Startseite / News / Artikel vom Verein
Schutz der Nachtruhe hat Vorrang
Schutz der Nachtruhe hat Vorrang Die RP vom 09.07.2018 berichtet in ihrem Leitartikel über den neuen Rekord bei Nachtflügen auf deutschen Flughäfen. Nach den Angaben des Bundesverkehrsministeriums starten und landen immer mehr Flugzeuge zwischen 22 und 6 Uhr.
 
 
 
 
 



Schutz der Nachtruhe hat Vorrang

Die RP vom 09.07.2018 berichtet in ihrem Leitartikel über den neuen Rekord bei Nachtflügen auf deutschen Flughäfen. Nach den Angaben des Bundesverkehrsministeriums starten und landen immer mehr Flugzeuge zwischen 22 und 6 Uhr. Dies gilt auch für den Flughafen Düsseldorf, wo die Anzahl der Nachtstarts und -landungen im ersten Halbjahr trotz aller Beteuerungen der Flughafenleitung erneut gestiegen ist.

Bericht:
https://rp-online.de/wirtschaft/flugverkehr-zahl-der-nachtfluege-steigt-auf-rekordstand_aid-23837449
Kommentar:
https://rp-online.de/nrw/landespolitik/nachtflugverbot-im-gesetz-verankern_aid-23855021

und weitere Quellen:
WDR:    https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/wdr-aktuell/video-immer-mehr-fluglaerm-durch-nachtfluege-100.html (Video)
WDR 4: https://www1.wdr.de/radio/wdr4/wort/zur-sache/nachtfluege-100.html


Die aktuellen Halbjahreszahlen der BÜRGER GEGEN FLUGLÄRM lassen die Salamitaktik des Flughafens erkennen. Jahr für Jahr geht es ein Stück weiter, und solange die Luftaufsicht und das Verkehrsministerium nicht einschreiten, wird sich daran nichts ändern.




Es ist also an der Zeit, dem Verkehrsminister den Ernst der Lage klarzumachen, und dazu haben die INITIATIVEN GEGEN FLUGLÄRM vor einigen Tagen eine Aktion gestartet, in der sie den Verkehrsminister des Landes NRW auffordern, sich für den Schutz unserer Nachtruhe einzusetzen. Dies geht nur durch ein konsequentes Nachtflugverbot am Flughaben Düsseldorf von 22 Uhr bis 6 Uhr, an Sonn- und Feiertagen bis 7 Uhr!.

http://www.buergergegenfluglaerm.de/index.php?area=1&p=news&newsid=1003


ALLE sind deshalb aufgerufen, bei der Aktion mitzumachen, AUCH die (noch) Nichtbetroffenen, denn:

  • Wer kommt schon gerne aus dem Urlaub erst um Mitternacht an, wartet dann noch ewig auf seinen Koffer, wenn er am nächsten Morgen früh raus muss?
  • Wer zahlt schon gerne höhere Krankenkassenbeiträge, weil der krankmachende v.a. nächtliche Fluglärm höhere Ausgaben der Kassen für die Opfer des Lärmterrors bedeutet.



Beteiligen auch SIE sich an der dafür vorbereiteten Online-Petition unter:

https://www.openpetition.de/petition/online/nachtflugverbot-in-duesseldorf-durchsetzen-um-22-uhr-muss-schluss-sein


 




DruckenDrucken | 10.07.2018, 15:26:00 | lehe